.

Meine Schule >>

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Märchenwoche

Und nun ist es wieder soweit, wir schlagen die Märchenbücher auf ..

Vom 9. bis 13. März beschäftigen sich alle Schülerinnen und Schüler mit den Märchen der Gebrüder Grimm. Am Freitag werden sie zeigen, was sie in ihrer Projektarbeit geschaffen haben. Die Präsentationen finden nach Klassenstufen aufgeteilt in der Turnhalle statt.

Klassen 1 - 3                            8.30 bis 10.00

Klassen 4 - 6                          10.00 bis 11.30


Eltern und Gäste sind herzlich eingeladen.

 

B.S.

 

Emil mit allen Sinnen

Emil und die Detektive

Was für ein schöner Tag und ein tolles Event im Stadtteil

Die Grundschule öffnete zu diesem besonderen Highlight ihre Türen für Partner aus dem Bildungsnetzwerk „Ein Quadratkilometer Bildung“ und lud Vorschulkinder und Schüler aus den benachbarten Einrichtungen ein. Auch die Senioren des SPZ Martha Piter wurden von Kindern zum Veranstaltungsort begleitet, um an dem Konzert teilnehmen zu können. Zu hören und zu sehen bekamen sie „Emil und die Detektive“, ein Präventionskonzert eigens für das Orchester geschrieben. Die Geschichte wurde von Thomas Petersdorf erzählt.Tatsache ist auf jeden Fall, dass Senior*innen, Lehrer*innen, Erzieher*innen, Schüler*innen, Kinder und Gäste allesamt große Freude an der mit Musik verknüpften Geschichte hatten. Wir danken dem Polizeiorchester!

Viele schöne Fotos gibts bei meetingpoint:

https://meetingpoint-brandenburg.de/neuigkeiten/artikel/62574-Praevention_mit_Pauken_und_Trompeten

Aber auch bei uns:

Orchester in der Sporthalle

B.S.

 

SARS-CoV-2-Infektion - "Corona"

Liebe Eltern, Schüler*innen, Kolleginnen und Gäste der Schule!

Momentan sind wir alle besorgt darüber, dass sich das Corona - Virus weiter ausbreitet. Ich denke, wir sollten etwas dazu beitragen, dass sich diese und andere Keime nicht ungebremst vermehren. Jeder Mensch kann vorbeugen!!

Händewaschen senkt die Zahl der Keime radikal



Und genau deswegen sollte jeder auf saubere Hände achten. Auch wenn man gar nicht sieht, dass die Hände dreckig sind, können auf ihnen krankmachende Keime sitzen, die zum Beispiel Erkältungen oder Magen-Darm-Infektionen übertragen. Ein super Mittel gegen diese Keime ist das richtige Händewaschen: Wasser an, Hände nass machen, Seife schön verteilen und dann mindestens 20 Sekunden gründlich die Hände mit Seife einreiben. Danach die Seife abspülen und die Hände gründlich mit einem Tuch abtrocknen – so können wir krankheitserregende Keime wirksam von unseren Händen entfernen. Gut investierte Zeit, würde ich sagen.

 

 

Ich lade alle dazu ein, das Händewaschen in den nächsten Tagen und Wochen ernster zu nehmen als sonst, sowie Händeschütteln und Umarmungen einzuschränken.
Die Lehrer*innen erhalten von mir den Auftrag:

- mit ihren Kinder über effektives Händewaschen zu sprechen,
- vor den Mahlzeiten (Frühstück, Mittagessen) mit den Schülerinnen und Schülern Hände zu waschen und
- weitere Hygienemaßnahmen, wie zum Beispiel Niesen in die Armbeuge zu erklären.

Unsere Informationen entnehmen wir den Seiten des Bundesgesundheitsministeriums, der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie der BzgA und dem Robert-Koch-Institut.

Denken Sie daran, begründete Verdachtsfälle zu melden.

Gesundheitsamt  Brandenburg - Tel.: 03381 58 53 01).
Es gibt eine Hotline, die Fragen rund um das Coron-Virus beantwortet: (030) 9028-282

Ich wünsche allen Familien beste Gesundheit!!

B.S.

 

Grimmi, helau

Liebe Närrinnen und Narren,

 

Obwohl der Winter, die vierte Jahreszeit, noch immer auf sich warten lässt, hat die Grundschule „Gebrüder Grimm“ die fünfte Jahreszeit gebührend gefeiert. Die Kinder und Lehrer kamen am Mittwoch, den 19.02.2020, natürlich in Verkleidung zur Schule. Es wurde in ausgelassener Stimmung Fasching gefeiert – mit allem, was dazu gehört: Spiele, Spaß, Musik und selbstverständlich jede Menge Süßigkeiten und Pfannkuchen. In der Turnhalle hatten die Kinder einige Stationen zu meistern, z.B. eine Flussüberquerung und Schneeballzielwerfen. Den krönenden Abschluss bildete die Vorstellung der Zirkus-AG unter der Leitung von Frau Weihrauch mit allerhand artistischen Einlagen, wie Jonglage, Einradfahren, Balancieren und einer menschlichen Pyramide. Die obligatorische Polonäse als großes Finale der Faschingsfeier durfte natürlich nicht fehlen. Es war ein farbenfrohes Fest, das Vorfreude macht auf das nächste Jahr.

S.B.

 

 

 

 

 

 

Präventionstag

 

Erstmalig veranstaltete die Grundschule Gebrüder Grimm am Mittwoch, den 12.02.2020, einen Präventionstag unter dem Motto „Wir machen uns stark“, welcher von Frau Ute Taege, Mitglied des Jugendhilfeausschusses, durch ein Grußwort eröffnet wurde.  Zahlreiche soziale Akteure realisierten ein buntes Präventionsprogramm für die Schüler*innen der Grundschule Gebrüder Grimm. ­Das Quatiersmanagement Hohenstücken organisierte als zentrales Highlight ein  Konzert des Polizeiorchesters.  Für die jeweiligen Klassenstufen wurden altersentsprechend weitere Themen zur Auseinandersetzung angeboten. So brachten die Revierpolizisten den Erst- und Zweitklässlern die Polizei ganz nah. Die Schüler*innen durften unter anderem das Polizeiauto genau unter die Lupe nehmen, den Beamten Fragen stellen und eine Schutzuniform anziehen. Auf die dritten Klassen wartete ein Zirkusangebot, Teamspiele und die Auseinandersetzung mit Gefühlen und Konflikten. Die Streetworker der Stadt Brandenburg und des Humanistischen Regionalverbandes organisierten für die Viertklässler eine Rallye durch den Stadtteil und besuchten dabei die Stadtteilbibliothek sowie die Kreativwerkstatt des Frauen- und Familienzentrums. Die Pädagog*innen des Café Contact luden die Kids zu einem  sportlichen Programm ein.  Frau Hanft, vom Erzieherischen Jugendsschutz und das Team von AH e.V. boten den Schüler*innen der vierten und fünften Klassen Projekte zur Drogen- und Suchtprävention sowie zur sicheren Mediennutzung an. Die Jungen der sechsten Klassen durften mit Sebastian Kopke alias „Satu“ vom Brandenburgischen Stadtsportbund Selbstverteidigung trainieren während die Mädchen mit Maren Werner vom Tanzstudio Tanzträume & Tanztherapie einen Tanz aus dem Projekt ONE BILLION RISING einstudierten, um sich gegen Gewalt an Frauen und Kindern auszusprechen. Der Förderverein Bürgerpark Marienberg e.V. stellt für diese Schüler*innen Fahrkarten zur Verfügung, um an der offiziellen Aktion zu ONE BILLION RISING am Freitag, den 14.Februar 2020 um 16:00Uhr auf der Freilichtbühne des Marienberges teilzunehmen.

Es war ein rundum gelungener Tag, der den Schüler*innen einerseits viel Freude bereitete und andererseits jedem, ganz individuell etwas mit auf den Weg geben konnte, um gesund groß zu werden und bewusste Entscheidungen zu treffen.

Herzlichen Dank allen Akteuren für Eurer Engagement und Eure leidenschaftliche Unterstützung bei der Umsetzung dieses Vorhabens!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Seite 3 von 5

Städtische Grundschule "Gebrüder Grimm"
Brandenburg an der Havel

Grundschule mit Ganztagsangeboten
in der offenen Form

Herzlich willkommen!

Schulengel